ein-augenblick

Ein Augenblick für immer

Von Rose Snow

Inhalt:
In einem einzigen Augenblick mit klopfendem Herzen gefunden,
sind die Blauen und die Grünen in ewigem Fluche gebunden.

June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …

Meinung:
Der Einstieg in das Buch hat mich leider ein wenig enttäuscht. Es ging eher schleppend voran, aber das Weiterlesen hat sich gelohnt. Man darf in eine Welt eintauchen, welche man bis zum Ende des ersten Buches noch nicht ganz erforscht hat, die aber so einiges verspricht.

Natürlich bedient man sich hier an allen möglichen Klischees mit der Schule die voll mit Geheimnisse ist, aber auch mit den super heißen Typen, die immer etwas sehr Dunkles an sich haben. Jeder an der Schule hat eine andere Geschichte, was es mit den Jungs auf sich haben könnte und somit wird das Interesse um sie natürlich noch größer.
Besonders gefallen hat mir die Beschreibungen von Cornwell. Dort muss es einfach wunderschön sein und es ist bestimmt einen Besuch mehr als wert.

Charaktere:
June ist ein Charakter der einen sofort in die Geschichte ziehen kann und es auch tut. Sie ist zwar ein wenig Naiv, jedoch die peinlichsten Situationen ziehen aber fast immer eine entscheidende Wendung mit sich. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich in den kommenden Büchern weiter entwickeln wird. Ich hoffe sie bleibt aber sich treu, den genau so passt sie einfach perfekt in die Geschichte. Besser gesagt ist die ganze Geschichte erst so toll, weil June so ein starke Protagonistin ist.

Blake ist einfach richtig WOW. Natürlich ist Blake der „Bad Boy“ in diesem Buch, aber wie man weiß bekommen schließlich die „Bad Boys“ die meisten Herzen zugeworfen. Was für Geheimnisse ihn umgeben wird auch bis zum Schluss noch nicht ganz geklärt. Einige sind gelüftet, aber ich bin mir sicher, dass da noch einige mehr aufgedeckt werden bis die Reihe vorbei ist.

Von Preston war ich leider ein wenig enttäuscht. Er war mir einfach oft zu freundlich. Es wirkte sehr aufgesetzt und nicht ehrlich. Ich weiß, dass einige der Mädchen Herzen bei ihm schmelzen werden, aber ich würde ihm irgendwann vor die Füße kotzen vorlauter aufgesetzter Freundlichkeit. Ich glaube aber auch wirklich, dass sich hinter seiner freundlichen Art mehr verbirgt und bin mir fast sicher, dass Blake der ehrlichere von den beiden ist.

Fazit:
Ich weiß einfach nicht wie ich bis Mai 2019 warten soll bis ich endlich Teil zwei in meinen Händen halten darf. Das wird eine wirklich lange Wartezeit, aber Gott sei Dank gibt es in der zwischen Zeit viele gute Bücher zu lesen. Ich würde jedem der sich diese Buch kauft empfehlen am Anfang einfach durchzubeißen. Es lohnt sich wirklich!!!






Die Links zu Produkten in diesem Beitrag sind Affiliate Links. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, unterstützt du mich damit und ich bekomme einen kleinen Anteil des Kaufpreises von den Unternehmen gutgeschrieben. Natürlich könnt ihr die Produkte auch gerne in anderen Shops kaufen, sie dienen nur als Beispiel für euch.

Fire and Frost

Fire & Frost, Band 2: Vom Feuer geküsst

von Elly Blake

Inhalt:

Ruby und ihre große Liebe Arcus haben den Thron des Frostkönigs zerstört, doch bis zum Frieden zwischen Firebloods und Frostbloods ist es noch ein weiter Weg. Zudem wurde ein Schattenwesen entfesselt, das mordend durchs Königreich zieht. Um es zu besiegen, muss Ruby ins Reich der mächtigen Feuerkönigin reisen – an der Seite des draufgängerischen Firebloods Kai, der eine unbekannte Sehnsucht in Ruby weckt …

Meinung:

Die Autorin schreibt in ihrem einzigartigen, luftigen und lockeren Schreibstil weiter. Schon lange warte ich auf einen Autor oder eine Autorin, die einen neuen Stil hat und Elly Blake hat diesen. Ich war schon von Teil eins hellauf begeistert. Der Anfang des zweiten Buches war ein wenig enttäuschen. Die Spannung die man vom ersten Teil kannte, fehlte komplett und Arcus war auch nicht mehr derselbe. Er wirkte Ruby gegenüber, als wäre er sich ihr zu sicher. Ja, die zwei sind, füreinander bestimmt, aber gerade zu Beginn hatte Arcus sein Flair komplett verloren. Leider! Nur als er verletzt und unter Blutverlust litt, flogen endlich die Funken zwischen Ruby und Arcus. Dies hielt leider nicht lange. Zur Mitte des Buches kam endlich wieder Spannung auf und man hatte das Gefühl, dass ab hier der zweite Teil an den ersten anschließen kann. Es kommen neue Gesichter vor und eine überraschende Wendung findet statt. Ich habe schon fast damit gerechnet, da es schon im ersten Teil Hinweise dazu gab, dass es dann doch wirklich so kommt, hätte ich nicht gedacht. Ich hoffe im dritten Buch mehr von Ruby und Arcus zu sehen. Und ich bin ganz klar Team Arcus. Die Gegenseite ist mir einfach nicht wirklich sympathisch und ich bin mir nicht sicher, ob hier nicht ein falsches Spiel gespielt wird.

Fazit
Man merkt, dass es sich hier um ein „Mittelbuch“ handelt, die Brücke zwischen den ersten und letzten Teil. Man muss sagen, dass es schlechter Mittelbücher gibt, aber auch hier ist der Spannungsbogen kaum bis gar nicht enthalten. Ich freue mich aber schon sehr auf Teil drei…

 

 


Hier findet ihr das Buch:


 

Diese Links sind Affiliate Links. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt kaufst, unterstützt du mich damit und ich bekomme einen kleinen Anteil des Kaufpreises von den Unternehmen gutgeschrieben. Natürlich könnt ihr die Produkte auch gerne in anderen Shops kaufen, sie dienen nur als Beispiel für euch.