Ocean's 8 Kinokarten

Ocean’s 8

Inhalt:

Danny Oceans Schwester Debbie Ocean versammelt eine Gruppe krimineller Frauen, um einen finanziell aussichtsreichen Raubzug auf der alljährlichen starbesetzten Met Gala in New York durchzuziehen. Ihr erster Schritt ist es, die perfekte Crew dafür zu finden: ihre Freundin Lou, Designerin Rose, Schauspielerin Daphne Kluger, Hackerin Nine Ball, Hehlerin Tammy, Schmuckexpertin Amita und Trickbetrügerin Constance.

Sie überreden den Met-Stargast Daphne Kluger, sich bei Cartier ein Collier im Wert von 150 Millionen Dollar zu leihen und stehlen dieses sowie noch weitere Schmuckstücke. Ein Versicherungsdetektiv kommt ihnen – obwohl mit der Ocean-Familie bekannt – nicht auf die Schliche.

Meinung:

Ich bin mit einer sehr negativen Einstellung dem Film gegenüber in den Kinosaal gegangen, einfach weil ich die Vorgänger-Filme nicht wirklich mochte, hinaus bin ich mit gemischten Gefühlen. Ja, mir gefällt dieser hier besser als die Filme mit George Clooney und Brad Pitt. Danny Oceans Schwester Debbie mag ich eigentlich auf anhieb und gerade zu Beginn begeht sie kleiner Diebstähle, die ich wirklich interessant fand. Auf solche Ideen muss man erst kommen und Sandra Bullock ist einfach die perfekte Schauspielerin für diese kleinen Diebstähle. Debbie hat ein Ziel, und zwar die Met Gala in New York, bei der Stars aus aller Welt zusammenkommen und exquisite Kleider tragen. Neben dem Schmuck hat sie auch die Rache an ihrem Ex Freund im Sinn. Natürlich braucht auch Debbie wie ihr Bruder schon, ein Team. Dazu gehören die Ganovinnen Lou (Cate Blanchett), Daphne Kluger (Anne Hathaway), Rose (Helena Bonham Carter), Amita (Mindy Kaling), Tammy (Sarah Paulson), Constance (Awkwafina) und Nine Ball (Rihanna). Gemeinsam schmieden sie einen Plan und auch der ist, finde ich um einiges ausgeklügelter als die Pläne von Danny Ocean. In der Mitte ist der Film sehr langatmig und ich dachte mir dann schon, dass es der Film nicht besser wird als die Vorgänger. Bis dahin fand ich, waren noch nicht sehr viele lustige Stellen. Aber ab kurz vor dem Beginn der Met Gala, fand ich den Film extrem lustig und ich habe oft mal wirklich gestaunt über die Ideen die in diesem Film vorkommen.

Allem in allem muss ich sagen, dass mir Ocean’s 8 um einiges besser gefallen hat, als die drei Vorgänger, auch wenn er nicht perfekt war. Kritiken wie, dass nur Schauspielerinnen, die nicht mehr gesehen werden wollen, mit spielen, kann ich wirklich nicht verstehen. Sandra Bullock, Anne Hathaway und Helena Bonham Carter sind für mich grandiose Schauspielerinnen, die hoffentlich lange noch nicht ausgespielt haben.


Hier kommt ihr zum Trailer

Und was denkst du?