Palma de Mallorca

Mallorca Tagebuch Teil 1

Der Tag der Anreise war zugleich der erste von unseren sieben Tagen im Urlaub, und ich habe mich einfach nur extrem auf Mallorca gefreut. Ich habe schon vor ab einiges über die Insel gelesen und besonders die Altstadt Palma hat einiges an Geschichte zu bieten. Geplant war ja eigentlich, dass mein Freund Johannes und ich nach Ägypten fliegen, aber unser Flug wurde gestrichen und so haben wir umgebucht und uns für Mallorca entschieden. Bis zu diesem Urlaub war ich auch noch nie auf Mallorca, deswegen war meine Vorfreude umso größer. Der Flug von Innsbruck nach Mallorca verging mit seiner Dauer von einer Stunde und 55 Minuten sehr schnell und ich muss sagen, dass kurz Streckenflüge mir um einiges lieber sind, als lang dauernde Flüge.

Strand auf Mallorca

Auch die Fahrt zum Hotel dauerte nur etwa 10 Minuten und endlich warnen wir wirklich angekommen. Schon nach kurzer Zeit fiel mir auf, wie freundlich die Leute hier waren. Natürlich arbeiten diese Leute im Tourismus und machen mit uns ihr Geld, aber bis jetzt hatte ich noch nie so sehr das Gefühl in einem Land wirklich willkommen zu sein, wie auf Mallorca. Wir bezogen schnell unser Zimmer und dann ging es auch schon ab zum Strand. Nach einer längeren Sommer-Strand-Pause war es einfach nur ein unbeschreibliches Gefühl endlich wieder das Meer zu sehen und zu spüren. Johannes und ich erkundeten am ersten Abend noch ein wenig die Gegend von Can Pastilla. 

Palma de Mallorca

Aber ein richtiges Highlight war für mich einfach die Paella beim ersten Abendessen. Ich hatte einfach noch nie eine so gute Paella gegessen. Ich glaube wirklich, dass ich nie wieder Paella in Österreich essen werden kann, einfach weil ich jetzt weiß, wie sie wirklich schmecken sollte. Positiv überrascht waren wir auch, dass in Can Pastillia keine Ballermann-Touristen waren, vor denen ich ehrlich gesagt schon etwas Respekt hatte. Doch in Can Pastillia war es wirklich sehr ruhig, die ganzen 7 Tage lang, und so konnten wir auch wirklich einen erholsamen Urlaub genießen.

Palma de Mallorca

 

Unser Hotel Amfora Beach, ist ein Hotel nur für Erwachsene ab 18 Jahren. Ich persönlich fand es angenehm keine Kinder beim Frühstück, um mich zu haben, mich hat es aber auch nicht gestört, dass Kinder am Strand waren. Kritiken am Hotel wie, dass Kinder im Nachbarhotel sind oder eben am Strand, fand ich schon vor Antritt des Urlaubs einfach nur unverschämt. Prinzipiell könnte ich über das Hotel nichts Schlechtes sagen. Es ist extrem auf die Sauberkeit geachtet worden und das Personal war wirklich unglaublich freundlich. Mein Freund und ich hatten ein kleines Zimmer, aber fürs Schlafen hat es gereicht und ich glaube, dass wir da wirklich nur Pech hatten, was sich aber auch nicht negativ auf unseren Urlaub auswirkte.

Palma de Mallorca

Was wir in den darauf folgenden Tage so unternommen haben und welche Sehenswürdigkeiten ich euch empfehlen würde, darüber werde ich in Teil zwei des Mallorca Tagebuchs schreiben…

Und was denkst du?