Geschenke

5 kurioses Weihnachtsbräuche aus aller Welt

Jeder weiß was man selbst so an Weihnachten gerne tut oder welche Traditionen bei sich zu Hause gelten. Doch welche Bräuche gibt es den sonst noch? Ich zeige euch 5 kuriose Bräuchte hier.

Lotería de Navidad

Neben dem Kirchgang ist das wohl wichtigste Ritual in Spanien die Ziehung der Glückszahlen. Die „Lotería de Navidad“ ist die älteste und größte Lotterie der Welt. Am 22. Dezember werden Milliardensummen verteilt, alle hoffen auf den Hauptgewinn der „El Gordo“ genannt wird.

Fleischlose Weihnachten

In Polen ist die Festtafel an Weihnachten vegetarisch. Die insgesamt 12 Gänge dürfen kein Fleisch enthalten. Einer Legende zufolge können die Tiere an Weihnachten sprechen.

Das Apfelorakel

In Tschechien wird an Weihnachten traditionell ein Apfel aufgeschnitten, der einem die Zukunft voraussagen soll. Zeigt das Gehäuse einen Stern so verheißt dies Glück. Ein Kreuz jedoch bedeuten Unheil.

Griechenland

An Weihnachten gibt es in Griechenland keine Geschenke, diese gibt es erst in der Neujahrsnacht. Santa Basil legt sie dann unter das Bett.

Mahl für Verstorbene

In Bulgarien ist das Weihnachtsessen genau wie in Polen vegetarisch. Besonders beliebt sind hier rote Paprika mit Reisfüllung sowie Weinblätter- und Sauerkohlrouladen als Weihnachtsessen. Nach dem Essen wird der Tisch jedoch nicht abgedeckt, damit auch die verstorbenen davon etwas in der Nacht essen können.

Jedem muss klar sein, dass ich viele der Bräuche nur vom Hören kenne und das, das ein oder andere vielleicht anders ausgelegt wird als von meiner Quellen.

Und was denkst du?